Chapter 9 | CIMSOURCE? Awesome!

Beyond platforms – Vendor Managed Product Data #EMO2023

You’ve learned in the previous episodes of „CIMSOURCE Awesome“ that we provide the major building blocks for tool data gathering and distribution. Why not tie these together to build a seamless end-to-end tool data supply chain?

Well, we did. And the result is: Awesome!

Because the process of data „sourcing“ is not that much different form the sourcing of physical tool.

 

Digitization is successfully done if process chains work end-to-end. The building blocks for data gathering on the „demand side“ (tool consumers) need interact with those of the „supply side“ (tool suppliers).

CIMSOURCE technologies facilitate seamless tool data supply chains.

How? Harmonized standards do the trick! Come see us at #EMO2023 to look into the future of data gathering and supply. We are convinced it will be direct between customers and their suppliers.

VISIT US AT #EMO2023 Hall 5, C48

AMB 2022

Fun Fact
Who coined the term „Supply Chain Management“?

It was back in 1982 according to https://en.wikipedia.org/wiki/Supply_chain_management.

In 1982, Keith Oliver, a consultant at Booz Allen Hamilton, introduced the term „supply chain management“ to the public domain in an interview for the Financial Times. In 1983 WirtschaftsWoche in Germany published for the first time the results of an implemented and so called „Supply Chain Management project“, led by Wolfgang Partsch.

CHAPTER 8 | CIMSOURCE? Awesome!

SalesSupport Server – Vendor Managed Product Data #EMO2023

Clean. Data. Delivered.

The benefits of Vendor Managed Inventory* (VMI) are undisputed. Why not impress your customers with the same kind of service for the digital factory?

All you need is a “warehouse” for the product data and a “shipping area” with a “pick and package” – line to prepare and deliver the required data packages.

The SalesSupport Server „3S“ is just that. your distribution center for the digital world! Awesome!

As a central information hub, 3S helps you to consolidate product information from various data sources into a single database. 3S puts you in the position to package and ship tool data to your customers via all conceivable information channels.

True to the term „vendor managed“ , you, the tool supplier, are always in control of your data. You communicate directly with your customers. Your product data is and remains your IP at all times. 3S monitors which company received which information. 3S tracks who searched and downloaded your data.

Long story short: 3S puts the technologies of ToolsUnited into your hands. At the same time all data-intermediares like www.toolsunited.com or any other platform are taken out of the loop.

*Fun Fact:

To our knowledge VMI for cutting tools was first applied in 1996 at Mercedes-Benz, Stuttgart-Untertürkheim. Read the background story.

 

Chapter 7 | CIMSOURCE? Awesome!

ToolLink | Vendor Managed Product Data #EMO2023

Data. Sourcing. Simplified.

What if you need tool data that go beyond what ToolsUnited may provide?

You must involve your suppliers into the enrichment process. How about fair data sourcing based on standards?

ToolLink does exactly that!

First in launched 2014, ToolLink transfers the concept of Vendor Managed Inventory (VMI) to the digital factory.

We call it Vendor Managed Product Data. Awesome!

 

See How It Works

 

 

ToolLink allows suppliers of any size to add or update data directly into your system. To improve the experience even more, ToolLink places the clean up & enrichment process into the hands of the suppliers and provides a way to validate product information before it is send to your company. ToolLink makes data that is not accurately provided according to your needs a matter of the past.

Go visit our new landingpage for tutorials and more information on info.ToolLink.de!

Quicklinks to our Tutorials:

ToolsUnited Update August 2023

 

More than 6.000 new tool data on ToolsUnited!
The manufacturers Fraisa, Mitsubishi and Sumitomo uploaded new data on ToolsUnited!

 

 

Fraisa has uploaded 200 new milling cutters on ToolsUnited.
In addition, 3,500 milling cutters have been updated.

Go to Fraisa.

 

 

Mitsubishi has made a big update to their milling cutters on ToolsUnited. They have added and updated more than 1,000 inserts to ToolsUnited!

Click to explore Mitsubishi

 

 


You are searching for drill tool data? Sumitomo has updated over 700 drills for you!

Go visit Sumitomo!

News from our data team
We now offer you even more flexibility in generating 3D models. Our 3D generator has been updated. From now on, we have more connection code sizes!

Chapter 6 | CIMSOURCE? Awesome!

The first GHz Tag to be directly applied to a tool! | Innovation Takes Time

Tagging single tool components to track tool flow on the shop floor is quite a challenger. Data matrix codes are limited because you need a direct visual contact. And RFID?

CIMSOURCE and it’s partners (FHG IMS, Heinz Nixdorf Institut) developed the first GHz tag to be directly applied on the tool.

See how small it is? Awesome!

To avoid absorption of transmitting waves the team went beyond UHF and opted for a 5 GHz technology. This way the tool (metal!) reflects the radiation. Rather than being a „black hole“ the tool becomes an amplifier.

We can monitor the tools location and track the “digital shadow” (time in use, actual speeds & feeds) and record it as life cycle data in the cloud. Imagine a swarm of cutting tools collecting actual machining data for you!

Why then is it not used industry wide?

Well, albeit that the GHz tag is really tiny, the required antenna is not. The key to success: We have an idea! (and we’re working on it…)

But innovation takes time.

 

Remember how long it took to get wheels to a suitcase?!

Bernard Sadow, often credited as the inventor of the suitcase with wheels. In the 1970s, while struggling with carrying a heavy suitcase through an airport, he was inspired by a worker moving heavy machinery on a wheeled skid. This led him to develop the concept of a wheeled suitcase. This concept has enhanced our travel convenience to this day! At that time, rollers on the suitcase were initially ridiculed and considered unnecessary by some business men. Sadow first had to prove himself and prevail with the product against contrary opinions.

Patent for Rolling Luggage, 1972

To put it another way: “Let’s imagination soar, then engineer it back to earth!” As fancy as any IT system may be, without data you will venture into thin air. And the best option is vendor managed product data. Stay tuned. And see the opportunities that provides for your business

Chapter 5 | CIMSOURCE? Awesome!

RFID Technologies

The unique identification of cutting tools is a pre-requisite to monitor tool life and tool flow on the shop floor. Data matrix codes are widely used. RFID technologies may be used to improve Toolmanagement  operations. For example to eliminate manual bookings. Tools may be tracked automatically if only the tags where not too expensive and could be scanned from the distance.

2011 witnessed the first tool cabinet that does not require the user to book anything. The „intelligent“ cabinet counts inventory after the withdrawal and books what’s missing on the users cost center. CIMSOURCE and it’s partners (Achterberg , Metro ECC) proved that simple UHF RFID tags would do the trick. Awesome!

And rebuild a tool cabinet as a Faraday’s cage that allows for a single antenna to read all tags.

Looking for an inexpensive solution we turned to retail. Because in retail RFID technologies were already more widespread than in the industry, and the cost pressure is enormous. The EEC Metro Innovation Center had the solution. Simple “Flap Tags” were used to label all kinds of products, with one exception:

»Certain products, as for example sardines in oil, are still a challenge”, says the expert of EEC.  Obviously, the combination of metal and oil are not good for simple RFID tags for inexpensive RFID tags (yet).

So what if they tell you RFID and tools, that’s metal on metal, it will never work! Give it a try!

Tagging tools to monitor the supply chain is one thing. Tagging single components to track tool flow on the shop floor quite another. Data matrix codes are limited because you need a direct visual contact. And RFID? Stay tuned. And see the opportunities that provides for your business

Chapter 4 | CIMSOURCE? Awesome!

The first cloud-based tool management system

„Maybe I’m an idiot, but I have no idea what anyone is talking about. What is it? It’s complete gibberish. It’s insane. When is this idiocy going to stop?“  Said who back in 2008, only to introduce a service by that name in 2012? (read through the end, we tell you!).

2013 CIMSOURCE introduced the first cloud-based tool management system: Awesome!

Those days, cloud computing was considered by many as evil, unsecure and something „we will never use“. CIMSOURCE did it anyway, and now you can benefit from a truly cloud based system. Not a HTML front end superimposed on a legacy system.

ToolPal was designed to give access to TM applications for all these SME manufacturing companies. But as it turned out, cloud computing did not pick up that quickly. And most early adopters were larger corporations.

What sets ToolPal apart today? The short implementation cycle. The flexible adaption to customer needs. The ability to balance centralized features like engineering and purchasing with the freedom of decentralized shop floor applications. Click to learn about the latest case.

 Visit us at EMO!

The famous quote from the top came from Larry Ellison in 2008 , the Oracle founder and CEO. The inherent truth of his pointed opinion was the „hype“ and marketing noise that came with it. His statements from 2009 may be used for much of „new“ technologies. Watch here.

Next time let’s step a little closer to “vendor managed product data”.

Can RFID technologies be used to monitor tool flow on the shop floor? Stay tuned. And see the opportunities that provides for your business.

Chapter 3 | CIMSOURCE? Awesome!

Artificial Intelligence in the field of cutting tools?!

“AI and data science will drive the second wave of digitization.

However, 95 percent of the data in the Internet exists as unstructured documents. It is of crucial importance to bring this chaotic flood of information into a form that machines can understand, says Prof. Wahlster, the leading AI expert in Germany. That’s why artificial intelligence technologies such as machine learning or information retrieval using algorithms will be the key driver of the second wave.“

CIMSOURCE had the first such application, for cutting tools, back in 2008.

Awesome!

The „Machining Intelligence Network“ project contributed a lot to apply Data Mining and Semantic Search in the Manufacturing Industry. And we learned a lot from our academic partners, namely Prof Seidl, then Professor at RWTH Aachen University and today leading AI expert at the LMU (

Book cover

We still use and improve these technologies to efficiently prepare data. But it still has some flaws. We can’t leave the computer alone (yet!).

AI is an exciting trend, no question. But without cloud computing, we don’t think any business model can gain the necessary data volume to succeed. ToolsUnited is in the cloud since 2001, so stay tuned to learn what else we pioneered.

Follow us on LinkedIn @CIMSOURCE!

Chapter 2 | CIMSOURCE? Awesome! – Did you know…?

#StOBandStandards

„The secret of success lies in the consistency of the goal.“ This quote of Benjamin Disreali tells the driving force behind Standard OpenBase.

It was hard work, no fake.

Born in the CIM era (Computer Integrating Manufacturing), CIMSOURCE and its partners from RWTH Aachen university (WZL) and 4 leading tool manufactures Sandvik, Kennametal, Widia,
Ceratizit
joined forces to lay the foundation for the seamless data flow from CAD to CAM along the NC process chain.

The consortium realized that:

  • If you want to digitize, you need a database.
  • If you want to communicate to customers, you need an open database.
  • If you want to reach many customers efficiently, you need a standard open database.

The conclusion is StOB (Standard OpenBase), the standard data format first issued in 1995 by CIMSOURCE and its partners.

 

Did you know that EMO is called „Exposition Mondiale de la Machine Outil„?

CS-Professional is the predecessor of ToolsUnited presented at EMO 1997.

 

 

 

Despite economic ups and downs, technology hypes coming and busting, the come and go of diverse standardiziation initiatives, StOB is still there.

StOB puts standards like DIN 4000 and ISO 13399 into practice. The most widely used data standard in the industry. CIMSOURCE keeps it up.

AWESOME!

 

Learn more in our StOB&Standards Blog!

CIMSOURCE evaluated early on how AI in general and pattern recognition in particular might help to automate data preparation. Stay tuned to learn more stunning facts about CIMSOURCE’s achievements. And see the opportunities that provides for your business.

 

 

 

DIN-Meeting in Cologne, 5th & 6th of July, 2023

We’ve took part in the DIN Meeting in Cologne from 5th to 6th of July!

The new DIN4000/4003-180 drafts were presented by the working group. These standards describe how tool assemblies’ data should be exchanged. Among the many properties that allow such exchange, data chip property indicates whether the basic tool holder has the capability to receive such chip. However, this was not sufficient as it does not state what type of chip is mounted on the tool. Therefore, data chip code properties were altered to enable more precision in the data. In the presented draft, data can state additionally whether a basic holder has Bluetooth or QR code. The issues of multitools and the bill of material (BOM) data exchange were discussed and will be delt with in the upcoming working group meeting. The day finished by introducing the new DIN4000/4003-210 (CNC-Machines) drafts.

The next day the session continued with introducing the new DIN4000-89 (Adapters and tool holders).

 

The classification system of the adapters of the ISO standard was adopted. Although we stand behind the harmonization of standards, we know that the ISO classes for adapters are too unspecific and cannot lead to a correct tool classification. Moreover, we expressed our objection to get rid of the 6 character code that is used to classify adapters in the DIN current version. In a related topic the connection codes were also discussed. The topic was whether to start manufacturer specific codes with the company code instead of a submitted connection type.

We expressed our objection to this idea because from a principal standpoint it defies the goal of standardization as the correspondence between specific holders from different manufacturers will be negatively impacted. CIMSOURCE will be a part of the working group for these Standards.

 

Chapter 1 | CIMSOURCE? AWESOME!

„Fake it until you make it?!“

Who would believe you can build a substantial internet business without outside investors? Including ToolsUnited with over a million SKU’s, roughly 27,000 visitors a week from all over the world?

CIMSOURCE did it. Awesome! How did CIMSOURCE do it?

CIMSOURCE was and is continuously build on technologies that pay off. That way all we did and do is always in sync with the resources of the company. And is in sync with the market demand, that more often than not absorbs new technology at far less a speed than academic thought leaders and pushy investors like.

What is CIMSOURCE’s key to success?

Is it perhaps our standard open database? If you haven’t heard of StOB, make sure to find out in our next issue.
So please, stay tuned and learn about those technologies that foster CIMSOURCE’s success.
You’ll discover some stunning facts about CIMSOURCE. And see the opportunities they provide for your business.

Nachbericht: Das war das TMS 2023 – Daten mit Format!

„Daten mit Format – Ein Blick hinter die Kulissen der Digitalisierung“

Nach pandemiebedingter Auszeit war es wieder soweit – am Vortag des alljährlichen Seminars „Toolmanagement in der Praxis“ gewährte die CIMSOURCE GmbH einen Blick hinter die Kulissen der Digitalisierung der Werkzeugindustrie.

In seinen einleitenden Worten erläuterte Dr. Götz Marczinski, Geschäftsführer der CIM Aachen GmbH, dass die CIMSOURCE GmbH zunächst ein Geschäftsbereich der CIM Aachen GmbH war und seit 2013 als eigenständiges Unternehmen agiert. In der „CIM Ära“ (computer integrated manufacturing) der späten 80iger gestartet, war CIMSOURCE von Anfang an als „Quelle von CIM“ gedacht. Den ohne Daten würde die computer-integrierte Fertigung nicht funktionieren.

Boris Kaiser, Geschäftsführer der CIMSOURCE GmbH, hatte in seinem Beitrag dementsprechend auch mit dem Titel „Zurück in die Zukunft – was ist beim Alten geblieben, was ist wirklich neu?“ ins Schwarze getroffen. Am Beispiel des Films „Avatar“ machte Boris Kaiser deutlich, dass der technische Fortschritt manchmal auch überschätzt wird. Denn die Prognose aus dem Jahr 2016, der Premiere von Avatar 1, dass die nächste Folge ohne 3D Brille zu genießen sein würde, hat sich nicht bewahrheitet. So hat sich auch bei den Methoden der Datenaufbereitung im Werkzeugdatenmanagement trotz immer mehr Möglichkeiten durch künstliche Intelligenz (leider) nur wenig geändert. Gerade KI-Anwendungen erfordern eine hohe Datenqualität.

Dies bestätigte Dhafer Kallel, Projektingenieur Business Integration der CIMSOURCE GmbH, mit seinem Vortrag „Warum harmonisierte Standards?“. Mit Beispielen aus der Praxis zeigte er, warum die DIN- bzw. ISO-Normen in Bezug auf Datenaustausch allein nicht direkte praktikabel sind. Es erfordert harmonisierte Standards, um Interpretationsspielräume in seiner täglichen Praxis zu überwinden. In der Praxis erfolgt die Harmonisierung der relevanten Standards als eindeutiges „Masterspezifikation“ in der von CIMSOURCE seit 1995 gepflegten Spezifikation „StandardOpenBase“.

Nach kurzer Pause erklärte Jorgen Lorenzen, Geschäftsführer von Adequate Solutions, warum ein CAM-System eigentlich vollständige und genaue Werkzeugdaten braucht und welche Daten bei Dreh- bzw. Fräswerkzeugen sowie für Simulationen und den Austausch mit dem ERP-System relevant sind.


David Westerbarkey (Product Owner ToolLink) mit dem Praxisbeitrag 'Aufbau einer Werkzeugdatenbank'

David Westerbarkey (Product Owner ToolLink) mit dem Praxisbeitrag ‚Aufbau einer Werkzeugdatenbank‘

David Westerbarkey, Experte aus dem Business Integration Team der CIMSOURCE GmbH und gleichzeitig Product Owner des für die systematische Datenbeschaffung entwickelten „ToolLink“-Systems, verdeutlichte die Herausforderungen beim Aufbau einer Werkzeugdatenbank. Dabei bezog er in seinem als Workshop angelegten Beitrag ausdrücklich Werkzeughersteller und -anwender gleichermaßen mit ein. Denn eine Werkzeugdatenbank ist „relevant für alle, die mit der Werkzeuglieferkette zu tun haben”.

Johannes Mohr, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Bayreuth, gab daraufhin einen „Ausblick in die Zukunft: Datenaufbereitung mit KI“. Hier wurde noch einmal deutlich, welches enorme Potential in den Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz bei der Werkzeugdatenaufbereitung steckt. Allerdings auch, dass dies nur mit vollständigen Daten und hoher Datenqualität realisierbar ist. Mit seinem vielversprechenden Projekt „InFECT“ möchte er nun in dieser Richtung weiterforschen. Interessierte Unternehmen können sich gerne bei ihm melden, es werden insbesondere noch KMU (Werkzeughersteller und Anwender) für das gemeinsame Projekt gesucht.

Nach einer interessanten Q&A Session mit den Teilnehmern und ein paar abschließenden Worten durch Dr. Götz Marczinski ging es dann zu einem abendlichen Get-Together in das Brauhaus Wichtel, wo mit einem kühlen Blonden der erfolgreiche Tag ausklingen konnte.

Seminar verpasst? Hier geht’s zu den Seminarvorträgen

 

Hier geht es zu unserem virtuellen Messestand in der TMS-Welt.

 

Hier finden Sie unsere Playlist.
 

Alle Referenten und das CIMSOURCE Team vor dem CIMSOURCE Stand

Alle Referenten und das CIMSOURCE-Team vor dem CIMSOURCE Stand

Dr. Götz Marczinski auf dem Daten mit Format Tag beim #TMS2023

Dr. Götz Marczinski auf dem Daten mit Format Tag beim #TMS2023

 

Toolmanagement in der Praxis 2023 in der Motorworld Region Stuttgart – Wir sind dabei!

Daten mit Format – Workshop am 01. März beim Toolmanagement Seminar 2023 

Endlich wieder Präsenzveranstaltungen – Auch dieses Jahr sind wir wieder mit dabei! Wir freuen uns auf das #TMS2023 in der Motorworld Group Region Stuttgart mit vielen spannenden Vorträgen und Diskussionen nah an der Praxis.

Hier  finden Sie weitere Informationen und können sich anmelden.

CIMSOURCE auf der AMB 2022 vom 13. bis 17. September 2022

Besuchen Sie uns auf der AMB 2022!

CIMSOURCE präsentiert Ihnen ToolsUnited – DEN One-Stop-Data-Shop für Werkzeuge. ToolsUnited verfügt über mehr als 1 Millionen Werkzeugdatensätze von rund 43 Herstellern. Wir setzen mit ToolsUnited neue Maßstäbe und bietet die 100%-Lösung in Sachen Prozessplanung, Engineering und Commerce. Außerdem bieten wir aktuelle und umfangreiche digitale Werkzeugdaten sowie 3D-Grafiken die mit allen gängigen CAD/CAM-Systemen kompatibel sind. Bei ToolsUnited suchen Sie nicht, Sie finden. Und zwar herstellerübergreifend in den drei Dimensionen Werkzeuggruppe (Anwendung), Lieferant und Dateninhalt (Geometrie, Schnittdaten, Grafik). Und was, wenn Sie noch gar nicht wissen, welches Werkzeug Sie benötigen? Auch hier haben wir die Lösung. Umfangreiche Funktionen zur Werkzeugauswahl und zum Datenexport stehen zur Verfügung. Und das alles direkt aus Ihrer Anwendung. Schnell, übersichtlich, einfach. 100% eben.

 

Unser Stand
Bei der diesjährigen AMB finden Sie uns in Halle 2, Stand 2D50 . Nehmen Sie den Eingang Ost und laufen Sie ans Ende der Halle, um zu unserem Stand zu gelangen. Nach mehr als zwei Jahren Pause freuen wir uns auf den persönlichen Austausch mit Ihnen vor Ort.

Daten sind das neue Gold. Besuchen Sie CIMSOURCE auf der AMB 2022

 

Kurze Vorstellung von CIMSOURCE
Seit 1992, der Geburtsstunde des Austauschformats StOB, bringt CIMSOURCE Struktur in die Produktdaten von
Werkzeuglieferanten und in die Werkzeugdaten der Fertigungsbetriebe. Dazu nutzt CIMSOURCE seit mehr als 25
Jahren die einzigartige Kombination aus Informatik- und Fertigungs-Know-how.

Dass das Thema Werkzeugdatenaustausch immer mehr an Bedeutung gewinnt und auch in mittelständischen Unternehmen angekommen ist, sehen wir gerne.

 

Kontaktformular

    Buchen Sie Ihren Beratungstermin auf der EMO 2023/
    Book your personal slot for your individual consultation at EMO2023

    Kontaktdaten/contact

    Adresse/Postal Address


    Ihr persönlicher Beratungstermin an unserem Stand/
    Your personal slot for individual consultation at our booth

    Terminwunsch/ preferred slot
    vormittags/in the morningnachmittags/in the afternoon
    18.09.19.09.20.09.21.09.22.09.

    Benötigen Sie eine Eintrittskarte?/ Do you need a ticket?
    Ja/YesNein/No

    Wünschen Sie weitere Informationen von uns per E-Mail?/
    Would you like more information per email?
    Ja/YesNein/No

    Toolmanagement in der digitalen Praxis 2022 – welche Möglichkeiten bieten IoT Technologien?

    Das Internet of Things (IoT) wird zu Recht als ein eine Frage der Zukunftsfähigkeit der industriellen Produktion gesehen.                                                                                                                            Welche Relevanz das für die Praxis des Toolmanagements hat, will CIM Aachen im diesjährigen Toolmanagement in der digitalen Praxis Seminar klären.

    Aber auch der Blick in die Praxis der TMS-Einführung und des operativen Toolmanagements bleiben „klassische“ Themen des Seminars.
    Dazu gehören auch Empfehlungen zur Grundlagenarbeit der Digitalisierung der Betriebsmittel.

    Jetzt anmelden!

    Neue und aktualisierte Datensätze auf ToolsUnited

    Der Frühling kommt und auch auf ToolsUnited blüht auf! Insgesamt 54.000 Datensätze sind aktualisiert worden bzw. neu hinzugekommen, etwa für Fraisa, Index, Kyocera, OSG, Union Tool und Walter.

    Besonders spannend: Das 3D Team hat die Modelle verbessert. Damit steigt die Anzahl der verfügbaren 3D Modelle um mehr als 1.250. Zum Beispiel finden die jetzt die Tonnenfräser von Union Tool jetzt auch in 3D. UnionTool Barrel Tool

    Gute Neuigkeiten für unsere CAM-Anwender. Einige der Schnittstellen wurden aktualisiert. Testen Sie gleich selbst, z. B. mit einem Werkzeug von Fraisa.

    3D Modelle verbessert

    Unser CAD Team hat die 3D Modelle von ToolsUnited weiter verbessert. Dieses Mal wurden beispielsweise die werkstückseitigen Trennstellen der Werkzeughalter und Adapter überarbeitet, sie sind jetzt noch detaillierter!

    Außerdem haben wir uns die Klemmhalter vorgenommen. Mithilfe unserer StOB-Parameter (END_KAPP) lässt sich nun die schneidenrückseitige Form der Drehhalter-Modelle noch detailgetreuer bearbeiten!

    HoHo ho – der Nikolaus hat neue Daten gebracht.

    Die Produktdaten von sind aktualisiert, von gibt es jetzt mehr Drehwerkzeuge. Außerdem hat sich bei Mitsubishi Materials nicht nur das Logo geändert , es gibt auch mehr Werkzeuge mit „Inch“ Merkmalen.

    Auch die 3D Modelle sind verbessert, aber diese Details erkennen möglicherweise nur die Experten.

    Damit finden Sie jetzt 965.404 Datensätze.

    Reicht nicht? Dann sollten Sie über ToolLink www.toollink.de nachdenken. Mit dem Sourcing-Portal ToolLink steuern Sie die digitale Supply Chain bedarfsgerecht und überwinden damit die Grenzen elektronischer Kataloge.

    Webinar-Serie: Digitalisierung der Werkzeugindustrie Episode 5

    Gemeinsam stark – auf dem Weg zur Direktkommunikation auf Basis harmonisierter Standards

    Mit der 5. Episode schloss sich am 26.11.2020 der Kreis der Webinarreihe „Digitalisierung in der Werkzeugindustrie“.
    Über 40 Teilnehmer waren Online, um einen Blick in die Zukunft der „Hersteller-zu-Anwender“ Kommunikation zu wagen.
    Die Live Demonstration einer funktionierenden „Information Supply Chain“ machte deutlich, dass diese Zukunft in greifbarer Nähe ist.

    Gerne können Sie sich die Aufzeichnung, die Vorträge und die Zusammenfassung hier anschauen.

    Kooperation zwischen TDM Systems und ToolsUnited

    Die neue Schnittstelle erweitert das Datenangebot für TDM-Anwender enorm.
    Ab sofort können TDM-Anwender auf über 900.000 Datensätze von über 40 Herstellern des ToolsUnited Datenpools zugreifen. Als offizieller Partner bietet TDM Systems seinen Anwendern den Erwerb einer ToolsUnited-Flat an. „Mit der Kooperation erweitern wir das Datenangebot für unsere Anwender enorm. Nun können wir für nahezu jede Bearbeitungsoperation Werkzeugdaten anbieten,“ erklärt Uwe Sauer, Leiter Strategische Projekte bei TDM Systems…Weiterlesen

    ToolsUnited Update Oktober

    Happy Halloween! Doch kein Grund sich zu gruseln, denn ToolsUnited hält mit dem neusten Update schon jetzt ein paar „Leckereien“ für Sie bereit.

    Mit dem neusten Update wächst unsere Werkzeugdatenbank um unheimliche 18.318 Werkzeugdaten!

    ToolsUnited umfasst nun exakt 963.059 Werkzeugdaten von 43 namenhaften Herstellern.

    An unseren 3D-Modellen haben wir ebenfalls gearbeitet, so konnten wir zum Beispiel für die Klemmhalter und Bohrstangen zum Drehen und für die Werkzeugköpfe zum Innendrehen neue Modelle bereitstellen und mehrere kleine Fehler korrigieren.

    Wir arbeiten weiter für Sie an der Quantität und der Qualität unserer Datensätze, also stay tuned!

    Webinar-Serie: Digitalisierung der Werkzeugindustrie Episode 4

    Digitalisierung in der Praxis eines Produktionsbetriebs

    Digitalisierung ist in den Betrieben in erster Linie gleichbedeutend mit Investitionen in Software. Und da hat es viele Enttäuschungen gegeben. Denn Voraussetzung für effektive Software ist, dass die notwendigen Daten klar definiert und maschinen-lesbar verfügbar sind.

    Lernen Sie in dieser Sequenz, wie die Grundlagenarbeit für ein Toolmanagement Projekt durchgeführt wird. Wie wird das Teilprojekt Datenbeschaffung aufgeplant? Welche Methoden und Hilfsmittel stehen zur Verfügung? Anhand eines Praxisbeitrags erfahren sie, wie ein Industriebetrieb seine Werkzeugdatenbank aufgebaut hat und wie die Datenbeschaffung organisiert ist.

    Den Link zur Zuammenfassung, zu den Vorträgen der Referenten und zur Aufzeichnung finden Sie hier.

    Gerne weisen wir Sie auch auf unsere 5. Episode hin. Die genaue Terminierung und Agenda finden Sie demnächst unter Termine.

    Webinar-Serie: Digitalisierung der Werkzeugindustrie Episode 3

    Digitalisierung in der Praxis – Aus der Perspektive eines Werkzeugherstellers!

    Die 3. Episode unserer Webinar-Serie „Digitalisierung der Werkzeugindustrie“ ist mit 80 Teilnehmern am 17.09.2020 sehr erfolgreich verlaufen.

    Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und insbesondere bei unserem Gast-Referenten Nick Bergheim, von der Firma Moldino.

    Den Link zur Zuammenfassung, zu den Vorträgen der Referenten und zur Aufzeichnung finden Sie hier.

    Gerne weisen wir Sie auch auf unsere 4. Episode hin. Die genaue Terminierung und Agenda finden Sie demnächst unter Termine.

    ToolsUnited Update August

    ToolsUnited hat die Sommerferien genutzt, um vor allem die Mitsubishi Werkzeugdaten zu überarbeiten. Und 1280 neue Werkzeuge hinzufügen. CORONA zum Trotz ist außerdem das Onboarding von Kyocera und Index angelaufen.

    Ab jetzt an Board, Kyocera ein weiterer Werkzeughersteller, den wir für ToolsUnited gewinnen konnten. Getreu dem Motto „The future is what we create.“ arbeitet Kyocera an und mit hochinnovativen Lösungen. ToolsUnited gehört dazu. Aufgrund CORONA bedingter Einschränkungen zunächst nur mit einer Auswahl an Fräsern und Schneidplatten. Doch die Datenaufbereitung läuft auf Hochtouren. Bleiben Sie dran, ToolsUnited wird bald mehr Kyocera bieten.

    Mit den INDEX-Werken konnten wir erstmalig einen Werkzeugmaschinen-Hersteller gewinnen, der auf „Qualität, made in Germany“ setzt. INDEX-Produkte bieten nicht nur höchste Qualität, sondern auch höchste Präzision. Auf ToolsUnited finden Sie eine erste Auswahl an passenden Werkzeughaltern für Ihre INDEX- oder Traub-Maschine direkt vom Maschinenhersteller.

    ToolsUnited umfasst nun exakt 944.741 Werkzeugdaten von 43 Herstellern.

    Bleiben Sie dran! Es bleibt spannend bei ToolsUnited.

    ToolsUnited begrüßt Misumi und Python

    Wir begrüßen herzlich die neuen Hersteller Misumi und Python auf ToolsUnited!
    MISUMI, in Japan als innovativer Händler vor allem im e-Business bekannt, präsentiert das Spektrum seiner Eigenmarke „MISUMI“ mit Gewindebohrern, Bohrern, Fräsern, Reibwerkzeugen und Schneidplatten.
    Werkzeugaufnahmen der Marke „Python“ (Eigenmarke der CRESTON Industrial Supplies) werden vor allem lokale Märkte in den USA stärken.

    Damit umfasst das Update:
    • 16.468 neue Werkzeuge von Misumi
    • 840 neue Datensätze von Python
    • 1.692 zusätzliche Werkzeuge von Fraisa
    • Neue Grafiken von Moldino

    Neben der Struktur- und Daten-Aktualisierung stehen ab sofort verbesserte von ToolsUnited generierte 3D-Modelle zur Verfügung.

    ToolsUnited umfasst nun exakt 942.157 Werkzeugdaten.

    News aus dem Hause CIMSOURCE: Die CIM Aktuell!

    Wie wichtig Technologie ist, um die Gesellschaft und Wirtschaft widerstandsfähiger zu machen, zeigt die CORONA Pandemie. Vordergründig haben Mediziner, Virologen und Epidemiologen jetzt das Sagen. Doch ohne Statistik, IT allgemein und Web-Technologien speziell kommen auch die nicht weiter. Data Science ist gefragt, und jeder von uns mit seinem Handy als Teil des Internet of Things.

    Eine gute Gelegenheit, die eigene digitale Vorstellungskraft weiter zu entwickeln…begeben Sie sich zusammen mit uns und der CIM Aktuell auf eine Reise „zurück in die Zukunft“.

    Hier geht es zum E-Book

     

    Werkzeugdaten für Simulation und Programmierung in Topsolid – auf Knopfdruck

    Telefonbücher sind so gut wie ausgestorben und gedruckte Straßenkarten ziehen bei unseren Kindern erstaunte Blicke auf sich. Aber dennoch werden Werkzeugdaten noch oft händisch aus Papierkatalogen oder Webseiten übernommen und zusammengestellt. Unser Tipp: Der schnelle, automatisierte Import von Werkzeugdaten von ToolsUnited – zum Beispiel direkt in Ihr Topsolid.

    Wie Sie das optimale Werkzeug für die Anwendung finden, welche Daten beim Digitalen Zwilling notwendig sind und warum ein einheitliches Format so wichtig ist, erfahren Sie im Blog der WeSt GmbH.

    Zusammen sind wir stark!

    Corona stellt derzeit unsere Gesellschaft vor neue Herausforderungen.

    Das Wichtigste: Der Ausbreitung gemeinsam entgegen zu wirken und gesund zu bleiben! Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien in dieser Zeit viel Kraft und vor allem Gesundheit!

    Die Sicherheit unserer Kunden und aller anderen Personen, mit denen CIMSOURCE in Kontakt kommt, ist von größter Bedeutung für uns. Das Gleiche gilt für unsere Mitarbeiter und Geschäftspartner.

    CIMSOURCE ist für Sie da. Das „Digital“ in unseren Digital Tool Services wächst an Bedeutung. Unser Team ist voll ausgelastet. Zum Glück sind wir derzeit noch nicht direkt vom Corona-Virus betroffen, so dass wir Stand heute alle Kundenprojekte termingerecht fertigstellen können. Laufende (Kunden-)Gespräche werden über unsere digitalen Kommunikationskanäle fortgeführt. Persönliche Termine, Besuche sowie Dienstreisen finden bis auf Weiteres nicht statt.

    Optimistisch bleiben! Es gibt eine Zeit während Corona, und es gibt eine Zeit nach Corona.

    • Jetzt sind wir „während Corona“: Darauf stellen wir uns ein. Wir planen unsere Schutzmaßnahmen jeweils für 6-8 Wochen im Voraus. Derzeit ist der „Stichtag“ der 30. April.
    • Hoffentlich bald sind wir „nach Corona“, da wollen wir durchstarten. Deswegen heißt es auch: Nach Chancen suchen! Vielleicht hilft Winston Churchill als Experte für die dunkelsten Stunden: “Never let a good crisis go to waste.”

    Wie wir uns in dieser Zeit schützen und gleichzeitig unsere Produktivität aufrecht erhalten, mit welchen Szenarios wir planen und wo wir Chancen sehen, erfahren Sie hier:

    Wie ist CIMSOURCE in der Corona Krise organisiert?

    Wie sieht CIMSOURCE den Verlauf der Krise? Eine Szenario-Planung.

    Wo sieht CIMSOURCE Chancen?

    Während dieser Zeit, steht Ihnen unser Team weiterhin wie gewohnt zur Verfügung – per Telefon, E-Mail und sehr gerne auch per Websession.

    In diesem Sinne – bleiben Sie gesund und nur Mut – es gibt auch eine Zeit nach Corona – lassen Sie uns da gemeinsam durchstarten!

    Wir bleiben an Ihrer Seite.

    Dr. Götz Marczinski

    CIMSOURCE GmbH

    Volles Haus beim Toolmanagement Seminar 2020

    „Mit der passenden Strategie auf die Überholspur“: Unter diesem Motto fand am 11. und 12. Februar 2020 das diesjährige „Toolmanagement Seminar Intensiv“ in der MOTORWORLD Region Stuttgart statt. Anwender, Werkzeuglieferanten und Technologie-Anbieter diskutierten Anforderungen, Lösungsansätze und Erfahrungen rund um die effiziente Nutzung von Werkzeugdaten und erfolgreiche Einführung von Toolmanagement Systemen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Referenten und Ausstellern für zwei inspirierende Tage mit spannenden Anwendervorträgen, erkenntnisreichem Erfahrungsaustausch und einer Vielzahl interessanter Gespräche – rund um die Themen Werkzeugdaten und Toolmanagement.

    Review beim Toolmanagement

    ToolsUnited Content: WNT, Union Tool und Inovatools aktualisiert

    Das CIMSOURCE Content Team hat in intensiver Zusammenarbeit mit den Herstellern insbesondere die Daten von WNTUnion Tool und Inovatools auf ToolsUnited aktualisiert. Der WNT Bestand wurde um 5.138 Datensätze auf 59.780 Gewindebohrer, Bohrer, Drehhalter, Fräser, Werkzeughalter, Spannzangen, Schneidkörper und Schneidplatten erweitert. Dem Union Tool Bestand wurden weitere Grafiken hinzugefügt. Inovatools wurde um 180 Vollbohrer erweitert auf 10.650 Bohrer und Fräser.

      

    Neben der Daten-Aktualisierung stehen ab sofort neue von ToolsUnited generierte 3D-Modelle zur Verfügung. Der Schlitz und T-Nutenfräser kann jetzt auch als Detailmodell generiert werden.

    Seminar „Toolmanagement in der Praxis“ 2019

    Seminar „Toolmanagement in der Praxis“ 2019

    Toolmanagement einfach machen oder machen lassen?

    Die seit 1996 von der CIM Aachen GmbH veranstaltete Seminarreihe wurde in diesem Jahr von rund 60 Fach- und Führungskräften besucht. Von dynamischer Einzelfertigung bis zur Großserienproduktion – trotz unterschiedlichster Voraussetzungen war der Konsens der Referenten: Toolmanagement senkt die Kosten, konserviert Know-How und ermöglicht Innovation. Sollten Sie noch nicht angefangen haben, holen Sie sich Hilfe von den Profis und vor allem: fangen Sie jetzt an.

    Lesen Sie hier die Zusammenfassung des diesjährigen Seminars.

    Workshop „Digitalisierung der Werkzeugindustrie“ 2019

    Vom Digitalen Zwilling zur Information Supply Chain

    Der von der CIMSOURCE GmbH veranstaltete Workshop hat sich in der Branche etabliert. Es versammelten sich rund 30 Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Werkzeugherstellung und -handel, Fertigung, Arbeitsvorbereitung und NC-Planung, um über die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung zu diskutieren.
    „Die Entwicklung von Standards, die Erfassung der verschiedenen Systemanforderungen, die Erstellung und Pflege der Werkzeugdatensätze beim Hersteller und die Erstellung der Werkzeugdatenbanken bei den Konsumenten – so die Quintessenz des Workshops – all dies ist harte Arbeit und Bedarf einer hohen Bereitschaft an Zusammenarbeit. Aber, so lässt sich zusammenfassend festhalten: Wer diesen Schritt scheut, wird schon in naher Zukunft auf dem Markt abgehängt werden.“

    Lesen Sie hier die Zusammenfassung des Workshops.


    Dr. Marczinski moderierte den Workshop „Digitalisierung der Werkzeugindustrie“

    ToolsUnited Content: Inovatools neu, Nikken aktualisiert

    Begrüßen Sie mit uns ab sofort Inovatools als ToolsUnited Partner. Inovatools bietet eine umfassende Palette an Bohrern, Fräsern und Sägeblättern von denen bereits 651 auf ToolsUnited verfügbar sind, weitere werden bald folgen.

    Zusätzlich wurden alle 1038 Werkzeughalter und Spannzangen von Nikken überarbeitet.

    Neben der Datenaktualisierung stehen ab sofort neue von ToolsUnited generierte 3D-Modelle zur Verfügung. Dabei wurden zahlreiche Sachmerkmalleisten verbessert und es wurden neue Modelle für Viertelrundprofil-Fräser und für Wendeschneidplattenbohrer mit Bohreinsatz (Hüllkontur) hinzugefügt.

    Rückblick AMB 2018

    Die AMB 2018 war mal wieder ein voller Erfolg für CIMSOURCE. Mit der Position am Eingang Ost, war der Stand durchgehend gut besucht. Wir bedanken uns bei unserem Partner Seco für die tolle Zusammenarbeit und Möglichkeit unsere Lösungen und unser Know-How auch auf ihren Stand präsentieren zu können.

    Insgesamt war wieder deutlich zu erkennen, dass das Thema Werkzeugdatenaustausch immer mehr an Bedeutung gewinnt und auch in mittelständischen Unternehmen angekommen ist.

     

     

     

     

     

    Die Information Supply Chain für Werkzeugdaten

     

     

     

     

    Ergebnisse des Projekts CoCoDeal praktisch nutzen

    Die Informationsveranstaltung in Frankfurt war ein voller Erfolg. Es wurde am Beispiel des MTM-Portals von Daimler gezeigt, wie man mit Hilfe von harmonisierten Standards bei der Datenbereitstellung Zeit sparen kann. Das Hauptaugenmerk des Förderprojekts CoCoDeal liegt auf der entwicklungsnahen Aufbereitung der Werkzeugdaten schon in der Konstruktion. Dazu gehört die Verwendung einer allgemeingültigen Datenstruktur, die Definition von allgemein benötigten Pflichtmerkmalen bis hin zu automatisierten Prüfroutinen, die Parameter und zugehörige Grafiken auf Konformität zum Standard überprüfen. Gezeigt wird nun an einem Beispiel, wie die so aufbereiteten Daten den hohen Anforderungen eines Werkzeuganwenders genügen. Wer würde sich als Versuchsobjekt besser eigenen als die gesammelten Anforderungen eines großen Automobilisten wie Daimler? Und was bringt einem die automatisierte Datenaufbereitung, wenn man die Daten später per Hand in eine Abfrage-Maske eintippen muss?

    Hier finden Sie die Präsentationen der Veranstaltung als PDF Datei zum Download:

    Boris Kaiser
    CIMSOURCE GmbH

    Reinhard Peters
    Sandvik Coromant

    Claudia Kleinschrodt
    Frank Rieg
    Universität Bayreuth

     

     

    ToolsUnited Content: WNT, Fraisa und CeramTec aktualisiert

    Kurz vor der Sommerpause hat das CIMSOURCE Content Team ein Update durchgeführt. In intensiver Zusammenarbeit mit WNT ist der bestehende Werkzeugbestand aktualisiert und um 4.000 Werkzeuge auf 54.643 Gewindebohrer, Bohrer, Bohrköpfe, Drehhalter, Fräser, Werkzeughalter, Spannzangen, Reibwerkzeuge, Schneidkörper und Schneidplatten erweitert worden. Das Sortiment von CeramTec wurde optimiert und um 1.100 Datensätze auf 6.603 Klemmhalter, Schneidkörper und Schneidplatten vergrößert. Schließlich wurden die Fraisa-Daten überarbeitet und um 100 Werkzeuge auf 4.776 Fräser erweitert.

     

    Neben der Datenerweiterung wurde der 3D-Generator überarbeitet. Für alle Werkzeuge mit Schneidplatten wurde die Flexibilität bei der Auswahl der Platten erhöht.

    13./14.06.2018: Sumitomo Technology Days.

    Das European Design and Engineering Center (E-DEC) von Sumitomo Tools war für 2 Tage Treffpunkt der Zerspanungsexperten. CIMSOURCE war mit dem Beitrag „Digitalisierung der Werkzeugindustrie – vom Sachmerkmal zum digitalen Zwilling für die (virtuelle) Produktion“ im Vortragsprogramm vertreten und informierte über den neuesten Stand der ToolsUnited-Datenplattform und dem dazugehörigen Datenportal „ToolLink“.

    ToolsUnited Content: Sartorius neu, Ingersoll aktualisiert

    Begrüßen Sie mit uns ab sofort SARTORIUS Werkzeuge als ToolsUnited Partner. SARTORIUS Werkzeuge bietet eine umfassende Palette an Gewindebohrern, Bohrern, Klemmhaltern, Fräsern, Werkzeughaltern und Reibwerkzeugen. Bereits 14.203 Datensätze finden Sie auf ToolsUnited.

     

    Zusätzlich hat das CIMSOURCE Content Team in intensiver Zusammenarbeit mit Ingersoll 3.786 Wendeschneidplattenbohrer, Fräser, Drehhalter, Spannzangen und Wendeschneidplatten neu hinzugefügt.

    ToolsUnited Content: OSG und ZCC aktualisiert

    Das CIMSOURCE Content Team hat in intensiver Zusammenarbeit mit OSG den Datenbestand von Gewindebohrern, Bohrern, Bohrköpfen, Fräsern, Werkzeughaltern, Reibwerkzeugen und Schneidplatten auf 18.348 Werkzeuge erweitert.

    Zusätzlich wurde in enger Zusammenarbeit mit ZCC-CT der Datenbestand von Gewindebohrern, Bohrern, Klemmhaltern, Fräsern, Werkzeughaltern, Reibwerkzeugen, Schneidkörpern und Schneidplatten auf 16.323 Werkzeuge erweitert.

     

    Neben der Datenaktualisierung wurden die generierten 3D-Modelle der Wendeschneidplattenbohrer und der Schaftfräser erweitert. Plansenker mit Wendeschneidplatten sind jetzt auch mit Führungszapfen 3D-generierbar. Zusätzlich sind Zugspannzangen jetzt 3D-generierbar.

    ToolsUnited Content: Emuge neu, LMT – Fette aktualisiert

    Begrüßen Sie mit uns ab sofort EMUGE-FRANKEN als ToolsUnited Partner. EMUGE-FRANKEN bietet eine umfassende Palette an Gewindeschneidwerkzeugen, Bohrern und Fräsern. Bereits 35.774 Datensätze finden Sie als digitale Zwillinge der Fränkischen Premium Produkte auf ToolsUnited.

    Zusätzlich hat das CIMSOURCE Content Team in intensiver Zusammenarbeit mit LMT – Fette mehr als 3.500 Gewindebohrer und Schaftfräser neu hinzugefügt oder aktualisiert.

    ToolsUnited Februar Update

    Mit dem Februar Update von ToolsUnited wurden die Daten der folgenden Hersteller aktualisiert:

    Mitsubishi
    Mitsubishi
    WNT
    WNT

    Als neuen Hersteller auf ToolsUnited begrüßen wir FRAISA.

    Fraisa

    FRAISA bietet eine umfassende Palette an metallischen Zerspanungswerkzeugen: Fräswerkzeuge, Bohrer, Gewindebohrer, Wendeschneidplatten u.a. Die Produkte zeichnen sich durch höchste Leistung, Präzision und Qualität aus – bei einem optimalen Preis-/Leistungsverhältnis.

     

    Zusätzlich bietet ToolsUnited in der neuen Version eine detaillierte Exportstatistik für Ihren Account:

    Exporte

    Toolmanagement Seminar 2018

    „Toolmanagement in der Praxis: Systematisch digital – so einfach kann Toolmanagement sein“

    „Einfach Toolmanagement – (wie) geht das?“ Mit dieser Frage eröffnete Tagungsleiter Dr. Götz Marczinski, Geschäftsführer der CIM Aachen GmbH, das diesjährige Seminar „Toolmanagement in der Praxis“. Für die seit 1996 laufende Seminarreihe versammelten sich diesmal gut 80 Fach- und Führungskräfte im Ulmer Maritim Hotel. Toolmanagement als Veränderungsprozess aufzusetzen lautet eine zentrale Empfehlung. Denn die Herausforderungen bei der erfolgreichen Einführung eines Toolmanagement-Systems liegen vielfach im Zwischenmenschlichen. Die Formel LxVxW > 0 muss erfüllt sein… Weiterlesen

    ToolsUnited Januar Update

    Soeben ist die neue Version von ToolsUnited online gegangen. Neben vielen Optimierungen in Anwendungsworkflows liegt das Hauptaugenmerk in den Datenupdates folgender Hersteller:

    Sandvik Coromant Hoffmann Group Jongen Walter

    Als neuen Hersteller auf ToolsUnited begrüßen wir Wohlhaupter.

    Walter

    Das Produktspektrum von Wohlhaupter umfasst hocheffiziente und wirtschaftliche Bohrungsbearbeitung in jeder Dimension: innovative Werkzeuglösungen, die sich an unterschiedlich komplexe Anforderungen und wechselnde Aufgaben individuell anpassen.

    Mapal Dialog-Tage

    Mapal
    Auch auf den diesjährigen Mapal Dialog-Tagen war CIMSOURCE mit einem Stand vertreten. Am 16.+17. Juni haben sich in Aalen zahlreiche Besucher die neuesten Entwicklungen aus dem Hause CIMSOURCE vorführen lassen. Auch ein Vortrag von Dr. Götz Marczinski mit dem Thema „Toolmanagement 4.0 – Werkzeugdaten von der Planung in die Fertigung und zurück“ war teil des interessanten Programms.

    Neue Version von ToolsUnited

    ToolsUnited-Rad
    Die neue Version von ToolsUnited 2015-1 ist online. Mit nun über 615.000 Datensätzen und vielen Aktualisierungen von Sandvik, Hoffmann, Korloy, Paul Horn, Mitsubishi und einigen mehr stehen den Usern eine Fülle neuer Daten zur Verfügung. Auch bei den Funktionen gibt es einiges Neues. Da sind zum Beispiel der neue Schnittdaten-Crawler (läd die Einsatzempfehlungen direkt von den Herstellerseiten) und der Konturzug-Editor für die Grafikerstellung zu nennen. Probieren Sie es kostenlos aus unter … www.toolsunited.com

    AMB 2014


    Informationen über ToolsUnited und die dazugehörigen Services rund um Werkzeugdaten gibt es auf der AMB 2014 ungefiltert, ganz direkt (Halle 4 am Stand 4A37).

    Am Donnerstag den 18. September und Freitag den 19.September (jeweils nachmittags) erfahren Sie, wie Sie die 100% der Werkzeugdaten unterschiedlicher Lieferanten „einsammeln“ und direkt in Ihr Toolmanagementsystem einspielen können.

    Herr Merche von der Festo AG & Co. KG wird einen konkreten Einsatzfall Live demonstrieren und steht für Fragen und Antworten zur Verfügung. Lesen Sie hierzu auch -Festo geht neue Wege- auf unserer Presseseite https://www.cimsource.com/images/ToolLink_Festo.pdf

    Neue ToolsUnited Version 2014-1

    ToolsUnited-Rad
    Die neue Version 2014-1 von ToolsUnited ist frei geschaltet. Jetzt stehen den Usern ca. 10.000 neue Datensätze, 30.000 neue 3D Grafiken (vor allem von Sandvik) und die neuen Klassifikationsbäume nach ISO und GTC zur Verfügung. Außerdem sind neue Daten von Mitsubishi, Hoffmann, Paul Horn, Hitachi, Iscar, Sumitomo, Tungaloy und Walter in der neuen Version zu finden.

    Toolmanagement Seminar 2014

    TMS Ulm 2014
    CIMSOURCE auf dem Toolmanagement Seminar in Ulm. 70 Teilnehmer verfolgten interessiert die Vorträge und konnten sich in den Pausen von den neuen Funktionen der Tools von CIMSOURCE überzeugen. So konnte zum Beispiel die neue Schnittstelle zu Zoller (direkter Standnachbar) live gezeigt werden, die zusammen mit den neuen Funktionen zum Werkzeugzusammenbau im ToolPal die Highlights darstellte. Außerdem war das Thema Werkzeugidentifikation wieder sehr präsent.